Lieferscheine für die Uhr können Sie schon seit Längerem über Floriday erstellen, aber diese Funktion wurde nun aktualisiert und verbessert. Auf dieser Seite wird erklärt, wie Sie einen Lieferschein in Floriday mit der neuen Arbeitsweise erstellen können.


Klicken Sie im Menü links auf Verarbeitung > Lieferungen > Wählen Sie die Registerkarte „Anlieferschein“ > Klicken Sie auf die Schaltfläche „Anlieferschein erstellen“.

Auf dem Dashboard finden Sie auch eine Schaltfläche für die Erstellung von Uhrenzustellungen. Sie können einstellen, ob diese Schaltfläche auf die alte Art der Erstellung von Uhrenzustellungen in Floriday oder auf die neue Art verweisen soll. Sie können dies unter einstellen: Einstellungen > System > Neue Art der Lieferscheine. Stellen Sie den Schieberegler auf grün, um die neue Funktion zu nutzen.

Wählen Sie den richtigen Versandort, Versteigerungsstandort, die Versteigerungsgruppe und das Versteigerungsdatum aus.

Tipp: Der Versandort und der Versteigerungsstandort können auch unter Einstellungen > Vorzugseinstellungen > Uhr-Anlieferung als Standardwerte festgelegt werden.

Versteigerungsgruppen

Wenn Sie zuvor Versteigerungsgruppen eingegeben haben, werden Ihnen diese nun als Vorschlag angezeigt. So brauchen Sie die Versteigerungsgruppe nicht immer zu suchen, sondern können einfach den Vorschlag anklicken, um eine Versteigerungsgruppe hinzuzufügen.

Übersicht über Versteigerungsgruppen für Schnittblumen bei RFH

Übersicht über Versteigerungsgruppen für Pflanzen bei RFH

Übersicht über Schnittblumen bei VRM

Übersicht über Pflanzen bei VRM

Entscheiden Sie, ob Sie eine Partie (1P), eine große Partie (GP) oder eine gemischte Partie (MP) versteigern wollen, und wählen Sie die entsprechende Option. Fügen Sie dann die Artikel hinzu, die Sie versteigern möchten.

Drei Optionen werden im Folgenden erläutert:

In Floriday können Sie Anlieferscheine auch noch schneller erstellen, indem Sie Vorlagen verwenden. Lesen Sie hier, wie Sie Vorlagen verwenden können.


Erstellen einer Partie

Wenn Sie nur eine Partie versteigern möchten, wählen Sie „1P“.

Wählen Sie dann den Artikel, den Sie versteigern möchten. Suchen Sie Ihn in der Suchleiste oder über das Katalogsymbol (rechts).

Wenn Sie einen Artikel ausgewählt haben, wird das folgende Fenster angezeigt.

Eigenschaften oder Varianten

Hier können Sie die Eigenschaften des Artikels ändern oder eine Variante auswählen (Sie können Eigenschaften oder Varianten unter Einstellungen > Vorzugseinstellungen > Anzeige von Artikeln auswählen). Unter den Eigenschaften können Sie die positiven und/oder negativen Prüfcodes eingeben.

Beladung

Danach bekommen Sie die Beladung zu sehen. Hier können Sie angeben, wie viele Verpackungen auf einem Karren sind. Sie können hier auch die Beladung noch ändern.

Fotos

Sie können das Partiefoto und das Detailfoto über die 3 Punkte im Foto ändern. Sie können dazu auch die Symbole unter dem Foto verwenden (links: Produktfoto, rechts: Detailfoto).

Uhrvorverkauf

Darüber hinaus können Sie optional einen Preis für den Uhrvorverkauf eingeben.

(Bitte beachten: Wenn Sie im Uhrvorverkauf mit vorab eingestellten Preisen arbeiten, sind diese bindend. Der auf dem Anlieferschein angegebene Preis hat dann keine Auswirkungen. Möchten Sie den Preis lieber auf dem Anlieferschein angeben? Löschen Sie dann die vorab im Uhrvorverkauf eingestellten Preise)

Drucken & versenden

Wenn der Anlieferschein fertig ist, können Sie ihn entweder „Versenden“, ihn einsehen („Anlieferschein“) oder direkt „Drucken und versenden“.

In den Vorzugseinstellungen können Sie auch festlegen, ob Sie Folgendes ausfüllen möchten:

  • Mindestpreis Uhr

  • Verpackungseigentümer

  • Anmerkungen

  • Servicecode

Sobald Sie diese Zusatzfunktionen in den Vorzugseinstellungen aktivieren, erscheinen sie im Fenster.


Erstellen einer großen Partie

Wenn Sie eine große Partie versteigern möchten, wählen Sie „GP“.

Wählen Sie dann den Artikel aus, den Sie versteigern möchten, indem Sie ihn in der Suchleiste oder über das Katalogsymbol (rechts) suchen.

Wenn Sie einen Artikel für die große Partie ausgewählt haben, wird das folgende Fenster angezeigt.

Eigenschaften oder Varianten

Hier können Sie die Eigenschaften des Artikels ändern oder eine Variante auswählen (Sie können Eigenschaften oder Varianten unter Einstellungen > Vorzugseinstellungen > Anzeige von Artikeln auswählen). Unter den Eigenschaften können Sie die positiven und/oder negativen Prüfcodes eingeben.

Beladung

Danach bekommen Sie die Beladung zu sehen. Hier können Sie angeben, wie viele Karren Sie versteigern wollen und wie viele Verpackungen auf einem Karren sind. Sie können hier auch die Beladung noch ändern.

Fotos

Sie können das Partiefoto und das Detailfoto über die 3 Punkte im Foto ändern. Sie können dazu auch die Symbole unter dem Foto verwenden (links: Produktfoto, rechts: Detailfoto).

Uhrvorverkauf

Darüber hinaus können Sie optional einen Preis für den Uhrvorverkauf eingeben.

(Bitte beachten: Wenn Sie im Uhrvorverkauf mit vorab eingestellten Preisen arbeiten, sind diese bindend. Der auf dem Anlieferschein angegebene Preis hat dann keine Auswirkungen. Möchten Sie den Preis lieber auf dem Anlieferschein angeben? Löschen Sie dann die vorab im Uhrvorverkauf eingestellten Preise)

Drucken & versenden

Wenn der Anlieferschein fertig ist, können Sie ihn entweder „Versenden“, ihn einsehen („Anlieferschein“) oder direkt „Drucken und versenden“.

In den Vorzugseinstellungen können Sie auch festlegen, ob Sie Folgendes ausfüllen möchten:

  • Mindestpreis Uhr

  • Verpackungseigentümer

  • Anmerkungen

  • Servicecode

Sobald Sie diese Zusatzfunktionen in den Vorzugseinstellungen aktivieren, erscheinen sie auch im Fenster.


Erstellen eines gemischten Partie

Wenn Sie eine gemischte Partie versteigern möchten, wählen Sie „MP“'.

Wählen Sie dann die Artikel aus, die Sie versteigern möchten, indem Sie sie in der Suchleiste oder über das Katalogsymbol (rechts) suchen.

Wählen Sie die richtigen Artikel über das Katalogsymbol aus, indem Sie auf die „+“-Schaltfläche links neben einem Artikel klicken. Sobald Sie die Artikel ausgewählt haben, können Sie die Eigenschaften und die Beladung ändern. Sie können auch wählen, ob Sie mit Artikelvarianten arbeiten möchten (Einstellungen > Vorzugseinstellungen > Anzeige von Artikeln). Klicken Sie anschließend rechts oben auf „Bestätigen“.

Auf dem Bildschirm sehen Sie nun die Artikel so, wie sie im Anlieferschein stehen werden. Sie können die Reihenfolge der Artikel ändern, indem Sie sie nach links ziehen (1).

Eigenschaften oder Varianten

Hier können Sie die Eigenschaften des Artikels ändern oder eine Variante auswählen (Sie können Eigenschaften oder Varianten unter Einstellungen > Vorzugseinstellungen > Anzeige von Artikeln auswählen). Unter den Eigenschaften können Sie die positiven und/oder negativen Prüfcodes eingeben.

Beladung

Danach bekommen Sie die Beladung zu sehen. Hier können Sie angeben, wie viele Verpackungen auf einem Karren sind (2). Sie können hier auch die Beladung noch ändern.

Fotos

Sie können das Partiefoto und das Detailfoto über die 3 Punkte im Foto ändern. Sie können dazu auch die Symbole unter dem Foto verwenden (links: Produktfoto, rechts: Detailfoto).

Uhrvorverkauf

Darüber hinaus können Sie optional einen Preis für den Uhrvorverkauf eingeben (3).

(Bitte beachten: Wenn Sie im Uhrvorverkauf mit vorab eingestellten Preisen arbeiten, sind diese bindend. Der auf dem Anlieferschein angegebene Preis hat dann keine Auswirkungen. Möchten Sie den Preis lieber auf dem Anlieferschein angeben? Löschen Sie dann die vorab im Uhrvorverkauf eingestellten Preise)

Drucken & versenden

Wenn der Anlieferschein fertig ist, können Sie ihn entweder „Versenden“, ihn einsehen („Anlieferschein“) oder direkt „Drucken und versenden“ (4).

In den Vorzugseinstellungen können Sie auch festlegen, ob Sie Folgendes ausfüllen möchten:

  • Mindestpreis Uhr

  • Verpackungseigentümer

  • Anmerkungen

  • Servicecode

Sobald Sie diese Zusatzfunktionen in den Vorzugseinstellungen aktivieren, erscheinen sie auch im Fenster.


Nun haben Sie einen Anlieferschein erstellt. Der Anlieferschein wurde versendet, und Sie können den Karren losschicken. Der Brief ist nun unter Abwicklung > Lieferungen > Lieferscheine. Ist bei der Erstellung des Anlieferscheins etwas schief gelaufen? Dann können Sie ihn korrigieren oder stornieren.

In Floriday können Sie Anlieferscheine auch noch schneller erstellen, indem Sie Vorlagen verwenden. Lesen Sie mehr darüber, wie Sie Vorlagen verwenden können.


War diese Antwort hilfreich für dich?