Wenn Sie eine Anlieferung bearbeiten, wird ein Connect-EAB erstellt. Auf diesem Lieferschein sind verschiedene Informationen zu finden. In diesem Artikel erläutern wir die einzelnen Felder dieses Anlieferscheins.


Der Connect-EAB

Die nachfolgende Abbildung zeigt ein Beispiel für einen Connect-EAB. Darunter behandeln wir die einzelnen Felder dieses Anlieferscheins.


Schritt-für-Schritt-Erläuterung

  • Streifencode/Barcode: Dieser Streifencode wird dazu verwendet, den Eingang eines Karrens zu melden. Trifft dieser am RFH-Standort ein, muss er nur noch mithilfe dieses Codes gescannt werden.

  • Zertifikat: Unter dem Streifencode sind die Zertifikate zu sehen, die bei Floricode bekannt sind.

  • Lieferungstyp: Oben auf dem Schein ist zu sehen, dass es um eine Lieferung im Direkthandel geht.


  • Lieferantennummer: Die Lieferantennummer ist die individuelle Nummer, unter der Sie als Gärtner die Artikel bei der Versteigerung anliefern dürfen.

  • Kunde: In diesem Feld ist angegeben, für welchen Kunden die Lieferung im Direkthandel bestimmt ist.

  • Lieferort: In diesem Fall ist dort eingegeben, dass die Lieferung abgeholt wird. Es ist auch möglich, die Lieferung an den Standort des Käufers zu bringen.

  • Distribution: In diesem Feld ist angegeben, wie die Distribution erfolgt, in diesem Fall mit eigener Logistik (Buiten Logistiek Om - BLO).


  • Datum: Das Datum, an dem die Lieferung stattfindet, angegeben im Format Tag/Monat/Jahr.

  • Lieferschein-Folgenummer: Werden mehrere Lieferscheine erstellt, gibt dieses Fach die Reihenfolge an.

  • Lieferscheinnummer: Die individuelle Nummer, die diesem Lieferschein zugeteilt wird.

  • Karren: Die Anzahl der Ladungsträger in diesem Lieferschein.

  • Verpackungen: Die Zahl der Verpackungen in diesem Lieferschein.

  • Lose Ablegefächer: Die Zahl der losen Ablegefӓcher in diesem Lieferschein.


  • Lieferantennummer: Die Lieferantennummer ist die individuelle Nummer, unter der Sie als Gärtner die Artikel bei der Versteigerung anliefern dürfen.

  • Lieferscheinnummer: Die individuelle Nummer, die diesem Lieferschein zugeteilt wird.

  • Datum: Das Datum, an dem die Uhr-Anlieferung erfolgt, angegeben im Format Tag/Monat/Jahr.

  • Außerdem sind hier Name und Anschrift des Gärtners angegeben.


In diesem Fach befinden sich Angaben zu den Artikeln oder Partien, die versteigert werden sollen, wie die Zahl der Verkaufseinheiten, die Stückzahl pro Verkaufseinheit, der Produktcode, die Produktbeschreibung und der Sortiercode.


  • Karren (insgesamt): Die Summe der Ladungsträger dieser Lieferung.

  • Verpackungen (insgesamt): Die Summe der Verpackungen dieser Lieferung.

  • Lose Ablegefächer (insgesamt): Die Summe der losen Ablegefächer dieser Lieferung.

  • Phytosanitäre Registrierungsnummer: Diese Nummer müssen Sie nur einmal eingeben; danach wird sie stets auf dem Pflanzenpass und dem Anlieferschein abgedruckt.

  • Streifencode: Derselbe Streifencode wie weiter oben auf dem Schein. So kann er je nach Situation an verschiedenen Stellen gescannt werden.

War diese Antwort hilfreich für dich?