• Die Kundennummer einer gewählten Organisation wird jetzt auch in den Combo-Boxen der Organisation gezeigt. So können Sie auf einen Blick erkennen, um welche Organisation es sich handelt.

  • Nun können Sie einstellen, ob Sie den Artikelcode oder den Artikelnamen auf dem Lieferschein sehen möchten. Diese Einstellung finden Sie unter Vorlieben.

  • Connect-Lieferscheinnummern werden jetzt über Fulfillment abgerufen, sodass die Statusangaben in der Übersicht über die Verkaufsaufträge bei Gärtnern stimmen, die mit CBO API arbeiten.

  • Wenn Sie für die nächsten zwei Wochen oder noch weiter im Voraus arbeiten, wird beim Abschnitt Katalogpreise automatisch „Terminpreise" angezeigt. Dann ist der Verfügbarkeits-Regler nicht sichtbar, da ein Terminangebot immer verfügbar ist. Sie können die Anzahl aber einfach auf 0 stellen.

  • Über die Übersicht der Korrekturanfragen können Sie zum dazugehörigen Verkaufsauftrag navigieren. Hierfür klicken Sie auf die drei Punkte und wählen „Zum Verkaufsauftrag".

  • In der Übersicht über die Korrekturanfragen wird nun auch der Status der Korrektur pro Zeile gezeigt. Hierdurch können Sie schnell und einfach erkennen, ob die Korrektur genehmigt und verarbeitet wurde.

  • Alle Verkaufsaufträge des vorhergehenden Monats können zu einem CSV-Dokument exportiert werden, um eine Übersicht über die Gesamtzahl der Verkaufsaufträge zu erhalten.

  • Wenn Sie einen Vertrag erstellen, wird die Auswahl der Stückzahl oder Verpackungen automatisch gespeichert.

  • Bei der Erstellung einer Direktbestellung können Sie das Zeichen auf das Zeilenniveau einstellen. Es ist auch nach wie vor möglich, für die gesamte Lieferung dasselbe Zeichen zu verwenden.

  • Sie erhalten eine Nachricht, wenn Sie einen Käufer bei einer Direktbestellung wählen, der keinen Standort hat. Sie werden weitergeleitet, um unter „Alle Standorte" im Nachhinein einen Standort zu wählen, sodass die Lieferung abgeschlossen werden kann.

  • Wir haben der Übersicht über die abgewickelten Lieferungen einen Abschnitt beigefügt. In dieser Übersicht finden Sie nun auch den Typ des Ladungsträgers.

  • Bei den Verpackungscodes 234, 236 und 250 wurde die Berechnung für die Anzahl der Verpackungen geändert, die pro Schicht auf einen Stapelwagen passen.

War diese Antwort hilfreich für dich?