Freigaben bei der Einladung von Mitarbeitern
Sie können bei der Einladung von Mitarbeitern nun sofort die Freigaben einstellen. Früher war das nur dann möglich, wenn die Einladung tatsächlich akzeptiert worden war.

VBN-Code ändern
Sie können jetzt den VBN-Produktcode von vorhandenen Artikeln ändern.

Eigenschaften L16 und A04
Die Eigenschaften L16 (Zahl der Sträuße pro Hülle) und A04 (Ausgangsmaterial) können nun auch im Katalog benutzt werden.

Sortierung der Eigenschaften
Bei der Bearbeitung eines Artikels werden die Eigenschaften jetzt ordentlich nach dem Eigenschaftscode sortiert. Außerdem werden nun zuerst die vorgeschriebenen Eigenschaften angezeigt, gefolgt von den optionalen Eigenschaften.

Vorratsstandorte
In der Übersicht über die Vorratsstandorte wird jetzt auch angezeigt, ob Sie Ihren eigenen Standort mit anderen Gärtnern geteilt haben.

Katalogpreise übernehmen
Nun ist es möglich, bei Katalogpreisen die Preise der nächsten vier Wochen zu übernehmen. Beispielsweise können Sie die Preise der Woche 51 für Woche 50 übernehmen.

Partien bei Partiepreisen erneut anbieten
Bei Partiepreisen ist jetzt die Option hinzugefügt worden, Partien erneut anzubieten. Das kann beispielsweise dann von Vorteil sein, wenn die Partien bei Lieferung aus Vorrat stehen, das Angebot aber bereits abgelaufen ist.

Optimierungen des Angebots

  • Jetzt kann ein Angebot für mehr als 5 Kunden erstellt werden. Der Einkaufstipp bleibt jedoch auf 1 Kunden begrenzt.

  • Außerdem ist es nun möglich, bei Angeboten mit Preisen zu arbeiten, die drei Dezimalstellen haben.

Uhrlieferung
Im Fenster Uhrlieferung wird jetzt auch die Summe der Stückzahl und der Verpackungen angezeigt.

Verkaufsaufträge CSV
Der CSV bei Verkaufsaufträgen ist nun um die drei wichtigsten Eigenschaften des Artikels erweitert worden.

Finanzdienstleister für bestehende Verkaufsaufträge
Jetzt kann auch der Finanzdienstleister für bestehende Verkaufsaufträge geändert werden. Diese Option ist unter den drei Punkten bei einer Verkaufsauftragszeile zu finden.

Optimierungen für Verträge

  • Bei der Auswahl von Artikeln für einen Vertrag können Sie jetzt auch von der Funktion „Alles auswählen“ Gebrauch machen. Hiermit können Sie eine gefilterte Auswahl von Artikeln in nur einem Schritt auswählen.

  • Bei Verträgen können Sie jetzt auch von Sublieferanten bzw. Subunternehmertum Gebrauch machen. Hier können Sie einstellen, welche weiteren Lieferanten Bestandteil des Vertrages sind, und anschließend können Sie von diesen auch Artikel auswählen. Danach können Sie bei der Abrufbestellung angeben, welcher Lieferant die Zeile der Abrufbestellung bearbeiten soll.

  • Zusatzleistungen können nun auch bei Artikeln innerhalb eines Vertrages eingegeben werden. Hiermit können Sie Hüllen, Labels oder Behandlungen beifügen. Die Kosten für diese Zusatzleistungen werden gut sichtbar bei den Verkaufsaufträgen aufgeführt.

  • Im Dialogfeld Artikelauswahl bei der Erstellung eines Vertrages können Sie jetzt auch nach den Artikeleigenschaften filtern.

Optimierungen für Abrufbestellungen

  • In der Übersicht über die Abrufbestellungen werden nun auch die Namen der Verträge aufgeführt. Vorher haben Sie hier zwar schon die jeweiligen Zeichen sowie die Version des Vertrages gesehen, aber jetzt sehen Sie auch den Namen.

  • Bei der Erstellung einer Abrufbestellung wird automatisch der im Vertrag genannte Lieferort eingegeben. Der Lieferort kann allerdings noch geändert werden.

Finanzdienstleister
Sie haben nun die Möglichkeit, bei der Erstellung einer Lieferung einen Finanzdienstleister auszuwählen.

Aufkleber für Kunden
Manche Kunden arbeiten bereits mit kundenspezifischen Aufklebern; diese Aufkleber können jetzt bei der Bearbeitung einer Lieferung auch ausgedruckt werden.

Servicecode für alle Artikel verwenden
Nun können Sie bei der Bearbeitung einer Lieferung einfach einen Servicecode für alle Artikel in dieser Lieferung verwenden. Wählen Sie dazu die Option „Servicecode hinzufügen" und aktivieren Sie dann das neue Kästchen „Auf alle Artikel der Lieferung anwenden".

Optimierungen der Uhr

  • Sie können den Lieferschein jetzt ausdrucken, bevor Sie die Lieferung tatsächlich bearbeiten. Wenn Sie auf die Schaltfläche „Drucken“ klicken, wird der Lieferschein ausgedruckt, aber noch nicht versendet. Zuerst wird von der Uhrlieferung ein Konzept erstellt, das Sie später versenden können. (Bitte beachten: Vergessen Sie nicht, den Lieferschein dann auch wirklich zu versenden).

  • Bei der Erstellung einer Uhrlieferung können Sie jetzt einfach ein Partiefoto und ein Detailfoto zu einem Uhrfoto zusammenfügen lassen. Sie brauchen nur die Fotos auszuwählen, Floriday stellt sie dann automatisch für Sie zusammen.

  • Bei der Erstellung einer Uhrlieferung kann nun auch das Logo des Unternehmens im kombinierten Foto verwendet werden. Sie können das Logo bei der Funktion Partiefoto hochladen. Bei Einstellungen > Vorlieben können Sie anschließend angeben, ob Sie hiervon Gebrauch machen wollen. Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert.

War diese Antwort hilfreich für dich?